Iran-Damavand  9Tage / 8Nächte GA38

 Damavand ist der höchste Berg im Elburs-Gebirge in der Provinz Mazandaran im Iran. Der Damavand ragt als ruhender, nur noch leicht rauchender Vulkankegel etwa 70 km ost-nordöstlich von Teheran südlich des Kaspischen Meeres 5.610 m hoch auf und überragt damit alle umliegenden Berge bei weitem. Der Damavand ist damit der höchste Berg des Iran sowie des gesamten Nahen Ostens. An allen Seiten des gleichmäßigen Vulkankegels gibt es Routen, die meist unschwierig über Geröll und Sand zum Gipfel führen. Mit etwas Glück kann man den Damavand im August völlig ohne Schnee und Eis besteigen; Wer bei Dunkelheit am Gipfel steht, kann am Horizont das Lichtermeer Teherans bestaunen.

F: Frühstück, M: Mittagessen, A:Abendessen

Datum Stadt Beschreibung
Tag 1. Ankunft in Teheran Begrüssung und Abholung vom internatioanalen Imam Flughafen. Transfer zum Hotel.

Übernachtung in Teheran.

Enghlab 4* Hotel; http://enghelab.pih.ir/

 

 

Tag 2.

 

Teheran-Schemschak

Frühstück im Hotel.

Nach dem Frühstück fahren wir gegen 11 Uhr los nach Schemschak. Mittagessen Unterwegs in einem lockalen Restaurant. In Schemschak angekommen, geht es mit dem Gepäck auf einen Marsch bis auf 3000m. wo wir entweder einen Camp mit Zelten errichten werden, oder in einer Biwak-Hütte der Bergsteigerfederation übernachten werden. (M/A)

 

Tag 3.

Kolunbastak Gipfel Heute besteigen Sie den Kolunbastak (4150 m): Früh am Morgen beginnt der technisch unschwierige Aufstieg, bevor Sie gegen Mittag ein herrliches Gipfelpanorama genießen können. Diese Tour ist ideal zur Akklimatisation und wird Ihenen in den nächsten Tagen am Damavand zugutekommen. Übernachtung im Zelt. (F/M/A)
Tag 4. Gusfandsara Abstieg zurück zum Ausgangspunkt und Fahrt zum Damavand. Letzte Einkäufe Unterwegs und ca.3 Stündige Fahrt zum Bergdorf Poloor. Kurze Wanderetappe bis zum Basislager Gusfandsara(ca. 3000 m) Unterwegs haben Sie immer wieder den hohen Damavand vor Augen.Am Abend Zeit für individuelle Erkundungen. Übernachtung im Zelt. (F/M/A)
Tag 5. Bargah-e Sewom Nach einem kräftigen Frühstück Aufstieg zum Hochlager Bargah Sewom (4150m), wo sich neben terrassenförmig angelegten Zeltplätzen eine Solide berghütte für den Gipfelaufstieg am Damavand befindet. Hier verbringen Sie den Nachmittag . Optional Aufstieg in höhere Regionen zur besseren Akklimatisation. Übernachtung im Zelt. (F/M/A)
Tag 6. Damavand Gipfel Gipfeltag: Der Damavand erfordert gute Ausdauer und Kondition. Gefühlt können sich die etwa 1500 Höhenmeter recht in die Länge ziehen -technisch ist der Berg eher unkompliziert. Da der Abstieg auf der gleichen Route verläuft, kann die Besteigung auch jederzeit abgebrochen werden. Ziel istjedoch der 5610 m hohe Gipfel des Damavand, auf dem eine Gedenktafel angebracht ist. Der Vulkan ist noch aktiv, zahlreiche qualmende Schwefellöcher auf den letzten Metern zum Gipfel zeugen davon. Danach geht es steil durchs Geröll hinunter ins Berglager Bargah Sewom. Übernachtung im Camp oder Basislager. (F/M/A)
Tag 7. Reservetag- Rückfahrt nach Tehran Soweit eine Besteigung des Gipfels am Vortag wetterbedingt nicht möglich war, wird diese nachgeholt. Fahrt nach Teheran.  Mittagessen unterwegs in einem lokalen Restaurant. Check in im Hotel in Teheran. Der Rest des Tages steht zur freie Verfügung ohne Reiseleiter und Fahrer. Übernachtung in Teheran.

Enghlab 4* Hotel; http://enghelab.pih.ir/

 

Tag 8. Stadtrundfahrt in Teheran. Frühstück im Hotel, Frühstücks ist in der Regel bis 09 Uhr möglich.

Stadtrundfahrt  in Teheran.

Teheran ist eine Stadt mit über 8 Millionen Einwohnern.Tehran hat im Vergleich zu anderen Städten irans keine alte Geschichte. Im 18 Jh. Wurde Teheran, in der Zeit der Ghajaren Dynastie, zur Hauptstadt Irans gewählt, mit der Folge, dass es bis heute Hauptstadt geblieben ist.

Zunächst besuchen wir das National-Museum (besteht aus dem Museum für Islamische Kunst und dem Archäologischen Museum).

Dann gehen wir zu Fuß zum naheliegenden Golestan Palast (er wurde während der qajariaschen Dynastie als Hauptpalast angelegt).

Gegen 14:00 Uhr besuchen wir das naheliegende Kronjuwelen-Museum.  Zu den Kronjuwelen gehören unter anderem verschiedene Kronen, Schwerter, Truhen mit Perlen sowie „Darya-ye Noor Diamant (Ozean des Lichts)“.   

Fotografieren und Filmaufnahmen sind  im Kronjuwelen-Museum streng untersagt. Die Öffnungszeiten des Museums sind sehr eingeschränkt: von Samstag bis Dienstag  (14:00-16:00).

Das Besichtigungsprogramm in Teheran kann je nach Wochentag und der Öffnungszeiten der Museen und Paläste abweichen.

Übernachtung in Teheran 

Enghlab 4* Hotel; http://enghelab.pih.ir/

 

Tag 9. Transfer zum Imam Flughafen. Heimflug
  • Die Dauer von Reiseplan kann verlängert werden.

Der Preis beinhaltet folgende Dienstleistungen:

  1.  3 Übernachtungen in 4* Hotel inkl. Frühstück. Möglichst in den gewünschten Hotels. Sollten die Hotels nicht verfügbar sein, werden preislich gleichwertige Alternativen vorgesehen. Check in: 14 Uhr. Check out: 12Uhr.
  2. Englischsprachige Reiseleitung für die Stadtrundfahrt in Teheran am Tag 8. (Priorität wird auf eine deutschsprachiger Reiseleiter gesetzt, kann aber nicht 100% garantiert werden.)
  3.  Flughafentransfer
  4.  Fahrer mit Fahrzeug.
  5. Eintrittsgebühren nach Programm am Tag 8. Und kleine Bedienung für Unterwegs (Tee, Wasser und Keks).

       6 . Antrag auf Visareferenznummer (bitte  schicken Sie dazu die nötigen Unterlagen ).

  1.  Genehmigung für die Besteigung des Damavands.
  2.  Zeltübernachtungen, eventuell Übernachtung im Basislager der Federation. Für die Zeltübernachtungen sieht Gashttour für zwei Personen ein Zelt vor. (Bei Zeltübernachtungen erfolgt die Verrichtung der Notdurft in der freien Natur)

Was die Gäste unbedingt dabei haben müssen: Schlafsack, Besteck sowie Teller und Tasse.

  1. Verpflegung gemäß Programm F/M/A. Das Essen besteht zumeist aus Konserven. Zu Mittag gibt es nur eine Kleinigkeit.