IRAN – Die alten Wege  14 Tage/ 13 Nächte Code: GT.03

Auf dieser Reise entdecken Sie die orientalische Kultur des Landes von 1001 Nacht.  Sie reisen in die Vergangenheit und erleben historische Stätten in Bishapour, Persepolis und Pasargadae. Kommen Sie mit uns und erleben Sie die Traditionen in den alten Städten Yazd, Natanz und Kashan. Wir begrüßen Ihre Ankunft.

 

Datum Stadt Beschreibung
Tag 1. Ankunft in Teheran Begrüssung und Abholung vom internatioanalen Imam Flughafen. Transfer zum Hotel.

Übernachtung in Teheran.

Enghlab 4* Hotel; http://enghelab.pih.ir/

Laleh 5* Hotel;  http://www.lalehhotels.com/

 

 

Tag 2.

Teheran-Kerman (1:35 Stunden mit dem Flugzeug) Frühstück im Hotel, Frühstücks ist in der Regel bis 09 Uhr möglich.

Stadtrundfahrt  in Teheran. Teheran ist eine Stadt mit über 8 Millionen Einwohnern.Tehran hat im Vergleich zu anderen Städten irans keine alte Geschichte. Im 18 Jh. Wurde Teheran, in der Zeit der Ghajaren Dynastie, zur Hauptstadt Irans gewählt, mit der Folge, dass es bis heute Hauptstadt geblieben ist.

Zunächst besuchen wir das National-Museum (besteht aus dem Museum für Islamische Kunst und dem Archäologischen Museum). Dann gehen wir zu Fuß zum naheliegenden Golestan Palast (er wurde während der qajariaschen Dynastie als Hauptpalast angelegt). Gegen 14:00 Uhr besuchen wir das naheliegende Kronjuwelen-Museum.  Zu den Kronjuwelen gehören unter anderem verschiedene Kronen, Schwerter, Truhen mit Perlen sowie „Darya-ye Noor Diamant (Ozean des Lichts)“.  Fotografieren und Filmaufnahmen sind  im Kronjuwelen-Museum streng untersagt. Die Öffnungszeiten des Museums sind sehr eingeschränkt:  von Samstag bis Dienstag (14:00-16:00). Das Besichtigungsprogramm in Teheran kann je nach Wochentag und der Öffnungszeiten der Museen und Paläste abweichen. Am Abend Flug nach Kerman. Begrüßung in Kerman und Übernachtung.

Übernachtung in Kerman

Kerman Pars 5* Hotel;   http://www.parshotels.com/

 

 

Tag 3.

Kerman-Mahan-Rayen-Kerman [Rundreise] Kerman wurde historischen Angaben nach unter der Herrschaft des sassaniden Königs Ardaschir dem ersten (225 n. Chr.) gegründet. In Kerman besichtigen Sie den Ganj Ali Khan Baukomplex (Basar, Badehaus). Fahrt nach Mahan (ca.38km) wo Sie das Mausoleum des Sustens Schah Nematollah Wali und Schahzadeh garten Besichtigen.Weiter geht die Fahrt nach Rayen, wo Sie eine Lehmzitadelle besichtigen werden. Rückfahrt nach Kerman.

Übernachtung in Kerman

Kerman Pars 5* Hotel;   http://www.parshotels.com/

 

Tag 4. Kerman- Sarvestan-Schiraz  (ca. 550km)  Fahrt nach Schiraz. Auf der Fahrt besichtigen Sie in der Nähe der Kleinstadt Sarvestan die Überreste der Palastanlage des sassanieden Königs Bahram Gur. Abends Ankunft in Schiraz

Übernachtung in Schiraz

Royal 4* Hotel; http:// http://royalshirazhotel.com/

Homa 5* Hotel; www.homahotels.com/

 

Tag 5. Shiraz-Bishapour Exkursion – Shiraz (280 Kilometer Entfernung) [Rundreise] Frühmorgens Abfahrt nach Bishapour. Die historische sassanidische Stadt Bischapur wurde 224 n.Chr von römischen Gefangenen erbaut. Der Ort war schon in elamitischer und parthischer Zeit besiedelt, wurde nach einer Inschrift im Jahr 266 aber von Schapur I. neu gegründet. Besichtigung des Anahita Tempels, eine altpersische Göttin. Besichtigung des Tange Tschogan und der sassanidischen Reliefs. Abends Rückfahrt nach Schiraz.

Übernachtung in Schiraz

Royal 4* Hotel; http:// http://royalshirazhotel.com/

Homa 5* Hotel; www.homahotels.com/

Tag 6. Schiraz Ganztägige Stadtrundfahrt in Schiraz . Schiraz ist eine bedeutende Stadt in Südwesten des Iran, die vor allem für ihre vielen Gärten (Stadt der Rosen) und die Grabmäler der berühmten Philosophen und Dichter  bekannt ist.

Besichtigung der Gärten „Eram Botanischer Garten)“ und „Narendjestan“ . Besuch des Wakilkomplexes (Basar, Moschee, Museum, Zitadelle), der Rosen-Moschee (Nasir-Al Molk), Ziantolmolk Hauses  und Ali ibn Hamzeh Schrein. Nachmittags Besichtigung der Mausoleen von Hafiz und Saadi.

Übernachtung in Schiraz

Royal 4* Hotel; http:// http://royalshirazhotel.com/

Homa 5* Hotel; www.homahotels.com/

 

Tag 7. Schiraz  -Persepolis- Nekropolis-Pasargad –Yazd (460 km)  Nach dem Frühstück Abfahrt nach Persepolis (60 km). Bei der Fahrt besichtigen wir auch das Koran-Tor. Der Besuch von Persepolis ist gewiss Ihr Reisehöhepunkt.  Persepolis war eine der Hauptstädte des antiken Perserreichs unter den Achämeniden und wurde 520 v. Chr. von Dareios I. im Süden Irans in der Region Persis gegründet. Der Name „Persepolis“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Stadt der Perser“. Rücksäcke müssen beim Eingang von Persepolis abgegeben werden.

Danach fahren Sie nach Naghsh-e Rostam (Nekropolis), wo die achämenidische Felsgräber zu bewundern sind. Weiterfahrt nach Pasargadae. Pasargadae ist die erste Hauptstadt der Achemenieden, mit dem Grabmal von Kyros, Gründer der achemenidischen Dynastie. Ein Herrscher, der die Juden aus der babylonischen Gefangenschaft befreite und die Sklaverei abschuf. Weiterfahrt nach Yazd.

Übernachtung in Yazd

Dad 4* Hotel;  http://dadhotel.com/

Safaiyeh 5* Hotel; www.safaiyehhotel.com/

 

Tag 8. Yazd Yazd ist eine Oasenstadt am Rande der Lutwüste. Die Stadt ist durch eine spezifische Architektur geprägt. Seine Lehmbauten, die Sie mit einem Spaziergang durch die Altstadt entdecken werden; die Windfangtürme, die heute noch als effektive Klimaanlage dienen. Besichtigung der Freitagsmoschee und Mir-Tschaghmagh Moschee  sowie Alexander Gefängnisses (dies erfolgt alles zum Teil zu Fuß). Anschließend Fahrt zum zoroastrischen Feuertempel. Die Zoroastrier sind Anhänger der altpersischen Religion von Zarathustra. Nicht weit weg liegen die Türme des Schweigens auf einem Berghügel, wo die Zoroastrier einst ihre Toten bestattet haben diese wurden dann von den Geiern gefressen.

Übernachtung in Yazd

Dad 4* Hotel;  http://dadhotel.com/

Safaiyeh 5* Hotel; www.safaiyehhotel.com/

Tag 9. Yazd-MeybodNaien-Isfahan (340 km) Nach dem Frühstück verlassen wir Yazd und fahren Richtung  Isfahan. Unterwegs Stopp in der Kleisntadt Meybod, wo Sie ein weiteres Architekturwunder erwartet, ein Eishaus. Diese Gebäude dienten im Sommer zu Abkühlung. ln Meybod liegt auch die Narian Lehmzitadelle. Eventuell kurzer Stopp in Naien, um die Freitagsmoschee zu Besichtigen.  Weiterfahrt nach lsfahan.

Übernachtung in Isfahan

Piruzy 4* Hotel;  www.piroozyhotel.com/

Abbasi  5* Hotel;  http://www.abbasihotel.ir/

 

Tag 10. Isfahan Isfahan ist eine Stadt, die gewiss jeder Tourist besuchen wird. Jahrelang war sie Hauptstadt der Safawiden Dynastie.

Stadtrundfahrt in Isfahan. Besichtigung des Imam Platzes und dessen schöne Monumenten: Aliqapu Palast, Imam Moschee, Basar. Besuch der Scheikh Lotfallah Moschee und die Handwerkerstätte.

Am Abend Besichtigung der „Siosehpol“ Brücke, mit seinen 33-Bögen.

Übernachtung in Isfahan

Piruzy 4* Hotel;  www.piroozyhotel.com/

Abbasi  5* Hotel;  http://www.abbasihotel.ir/

 

Tag 11. Isfahan Auch in Isfahan haben die Christen Ihre Spuren hinterlassen. Morgens geht die Fahrt ins armenische Viertel Jolfa wo Sie die Vank Katherdrale besichtigen. Sie wurde im 16 Jahrhundert errichtet.

Es mag wie aus Tausenundeiner Nacht klingen, die „Schwingenden Minaretten“!

Mongolisches Grabgebäude (13. Jh.) des Baba Abd ‚Allah, über dem sich zwei Minarette erheben, die auch „Schwingende Minarette“ genannt werden, da sie schon aufgrund eines sanften Seitendruckes zu schwingen beginnen. Von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt. Anschliessend sehen Sie den 40 Säulen Palast. Dieser Garten wurde in der Safawiden Dynastie gebaut. Das Gebäude hat 20 Säulen, die sich im Wasser spiegeln.

Übernachtung in Isfahan

Piruzy 4* Hotel;  www.piroozyhotel.com/

Abbasi  5* Hotel;  http://www.abbasihotel.ir/

 

Tag 12. Isfahan– Natanz-Kaschan (220 Km)

 

Nach dem Frühstück Fahrt nach Kaschan über Natans, wo Sie die schöne Freitagsmoschee von Natanz besichtigen. Weiterfahrt nach Kaschan. Der Name der Stadt Kaschan leitet sich von kashi ab, die „Fliese“. Im Mittelalter besaß Kaschan eine bedeutende Keramikindustrie. Besichtigung des Fin-Baukomplexes (Badehaus, Basar und Garten).

Anschliessend werden Sie die historischen Sialk Hügel und die alten Häuser Kaschans (Borujerdiyeh and Tabatabaeiha Häuser ) aus dem 19 Jahrhundert besichtigen.

Negarestan 4* Hotel. http://www.negarestan-hotel.com/

 

Tag 13. Kashan-Qom-Teheran (260 km)

 

Nach dem Frühstück Fahrt nach Teheran über Qom. Qom gilt als Zentrum der schiitischen
Theologieschule und ist nach Maschhad der wichtigste Pilgerort im Iran. Der Reiseleiter wird vor Ort eine Genehmigung einholen müssen damit Sie den Aussenhof des Schreins der Fatemeh
Masumeh (Schwester des achten schiitischen Imams) besichtigen können. Weiterfahrt nach Tehran und Übernachtung.  Ibis 4* Hotel.  

Novotel 5* Hotel

Tag 14. Transfer zum Imam Flughafen. Heimflug