Auf dem Weg zwischen Hamadan und Kermanschah im Westen des Landes, liegt der Ort Bisutun. In einem Felsmassiv sind Keilschriften und Abbildungen aus der Achämenidenzeit eingemeißelt. Zudem gibt es weitere Abschriften und Keilschriften aus der eit der Sassaniden und Ilkhaniden. Das wohl wichtigste Monument sind die Keilschriften des Königs Darius der Große aus dm Jahr 551 vor Christus. Seine Botschaft ist in drei verschiedenen Sprachen eingemeißelt, in elamitischer, babylonischer und altpersischer Sprache. Bisutun wurde 2006 zur Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

This post is also available in: Englisch

Our Partners:

Contact:

This post is also available in: Englisch