Die Seidenstraße auf dem Motorrad erleben

Iran hat viele Ecken, die für eine Motorradreise geschaffen sind. Sie werden mit Ihrem eigenen Motorrad über die iranisch-turkmenische Grenze anreisen und während des Aufenthalts im Iran durch einen einheimischen Reiseleiter geführt werden.

 

Tag 01. Anreise über Turkmenistan-Fahrt nach Maschhad (230km)

Die Anreise mit dem Motorrad erfolgt über die Grenze von Bajgiran (Turkmenistan/Iran). Der zuständige Reiseleiter von Gashttour wird Sie an der Grenze empfangen. Fahrt nach Maschhad auf eigenem Motorrad. Übernachtung in Maschhad.

 

Tag 02. Maschhad

Stadtrundfahrt in Maschhad. Wenn möglich, warden Sie den Außenhof des heiligen Schreins von Imam Reza besuchen. Übernachtung in Maschhad.

blank

Tag 03 Maschhad – Neyschabur (118 km)

Neyschabur wurde im 3. Jhr. Zu Zeit des Sassanidenkönigs Schahpur I. gegründet. Nach der Eroberung durch die Araber, war es Hauptstadt der Provinz Khorasan und ab dem Jahr 1118 fast vierjahrzehnte die Hauptstadt des seldjukischen Reiches. Mit dem Überfall der Mongolen im Jahr 1221 wurden große Teile drt Stadt zerstört. Heute ist vor allem das Grab von  „Attar Neischaburi“,  eines der bedeutesten Sufisten und Dichter aus dem 11 Jahrhundert sehenswürdig.  Wenige Meter vom Mausleom entfernt liegt das Grab des persischen Künstlers und Malers „Kamal ol-Molk“. Kamal ol-Molk war Hofmaler am Ghajarenhof (19 Jhr.) . Er hatte einen Aufenthalt in Europa, er gilt als ein prägender Maler der iranischen Moderne.  Eine weitere bedeutende Persönlichkeit, die in Neyschabur begraben ist, ist der iranische Dichter und Mathemaktiker Omar Khayyam, für den 1959 östlich der Stadt ein modernes Mausoleum errichtet wurde. Anschließend werden Sie das Grab eines weiteren Sufisten und Dichters besuchen, „Omar Khayyam“, der vorallem für seine kurzen Vierzeiler Gedichte bekannt ist. Übernachtung in Neyschabur.

blank

Tag 04 Neyschabur – Bojnurd (288 km)

Fahrt nach Bojnurd. Erholung und Übernachtung in Bojnurd.

Tag 05 Bojnurd – Gorgan (313 km) 

Fahrt nach Gorgan durch den Wald von Gorgan und seiner atemberaubenden Landschaft. Übernachtung in Gorgan.

Tag 06 Gorgan – Sari ( 137 km )    

Wir warden die schöne Landschaft des Naharkhoran Waldes in Gorgan besichtigen. Fahrt nach Sari über die Kleinstadt Behschahr. Übernachtung in Sari.

Tag 07 Sari – Chalus (170 km )

Fahrt nach Chalus. Chalus ist ein bekannter Freizeitort (liegt nicht direkt am Kaspischen Meer). In der Nähe gibt es die Möglichkeit in dem Ort Namakabrud Seilbahn zu fahren und die Aussicht der Wälder Nordirans zu genießen. Übernachtung in Chalus.

Tag 08 Chalous – Ramsar (80 km)

Fahrt nach Ramsar. Übernachtung in Ramsar.

Tag 09 Ramsar – Tehran (277 km)

Fahrt nach Tehran entlang am Kaspischen Meer. In Tehran werden wir die Naturbrücke besichtigen. Übernachtung in Tehran.

Tag 10 Tehran  

Nach dem Frühstück warden wir den Saad-Abad Palast besuchen. Anschließen besichtigen wir das Archäologie-Museum und das Kronjuwelenmuseum. Übernachtung in Tehran.

blank
blank

Tag 11 Tehran – Schahr-e-Rey – Qazvin (192 km)

Fahrt nach Schahre-Rey, das einst zum Kreuzpunkt der Seidenstraße gehörte. Weiterfahrt nach Qasvin und Übernachtung.

Tag 12 Qasvin – Zanjan (178 km)

Die Stadt Qazvin hat eine mindestens 1000 jährige Geschichte. Im 16.Jh.war sie für kurze Zeit Hauptstadt der Safavidendynasty, später wurde jedoch der Hof nach Isfahan verlegt.

Sie werden die Djame Moschee von Qasvin besuchen, die  bekannt ist für ihre mit hohe Gebetsnische. Wie fast jede iranische Stadt, gibt es auch in Qasvin ein Grabheiligtum, dies von „Shazdeh Hossein. Nachmittags Weiterfahrt nach Zanjan und Übernachtung.

Tag 13 Zanjan – Ardebil (260 km)

Fahrt nach Ardabil und Besichtigung des Mausoleums von Sckeikh Safi-al-Din Ardabili. Übernachtung in Ardabil.

Tag 14 Ardabil – Tabriz (222 km)

Fahrt nach Tabriz. Besichtigung des Basars, der Ali-Schah Zitadelle und des El-Goli Parks. Übernachtung in Tabriz.

Tag 15 Tabriz – Maku (252 km)

Fahrt mit dem Motorrad nach Maku, wo Sie das Kloster St. Thaddäus –auch Schwarze Kirche genannt- besichtigen werden. Übernachtung in Maku.

Tag 16  Abreise  – Maku – Bazargan Grenze  (25 Km)

Fahrt mit den Motorrädern zur iranisch-türkischen Grenze Bazargan. Abschied.

blank

This post is also available in: Englisch

error: Content is protected !!