Zum Höhepunkt einer jeden klassischen Iranreise gehört Persepolis. Der Frühlingspalast der Achämeniden liegt am Fuß des Rahmat Berges, knapp 60 km nördlich von der Provinzhauptstadt Schiraz. Der achämenidische König Darius befahlt im Jahre 518 vor Christus ein Frühlingspalast in der Nähe der Stadt Parsa zu errichten umso den Frühlingstfestlichkeiten in seinem Perserreich einen Platz zu geben. Die Terasse erstreckt sich über 455 mal 300 Metern. Später führten weitere achämenidische Könige den Palastbau fort. Damals konnte noch niemand ahnen, dass im Jahre 330 vor Christus Alexander der Große und seine Soldaten der Palast in Flammen setzen würden.

This post is also available in: Englisch