Die Insel Kisch liegt im Persischen Golf. Für die Einheimischen ist es eine Art Luxusinsel mit großen Einkaufszentren, aber die Insel hat mehr zu bieten.

Der Wasserspeicher von Kisch
Um das Trinkwasser zu speichern, wurden früher Wasserspeicher auf der Insel gebaut. Um das Oberflächenwasser zu sammlen, wurde 1993 an Stell der alten Wasserspeicher in der Stadt Harire ein Doppelwasserspreicher mit fünf traditionellen Windkraftanlagen im Stil von Yazd installiert.

Freizeitzentrum von Kisch
Der Freizeitpark bzw. Freizeizentrum von Kisch bietet Radwege, Glasbodenboote, Beachvolleyball, Freizeitfischen, Jetski, Reiten und Wassersport sowie Tauchen an.

Der Ahuan Tiergarten
Der zwei Hektar große Ahuan Tiergarten befindet sich am Ende der Ferdowsi Straße. In dem Tiergarten befinden sich Hirsche, Füchse und verschiedene Vogelarten.

Griechischer Schiffswrack
An der Südwestküste der Insel liegt der Wrack eines im Jahr 1966 gestrandeter griechischer Frachtdampfer.

Delphinarium
Die Insel Kisch hat das erste Delphinarium des Landes. Der Park ist 100 ha groß und liegt im osten der Insel. Es beherbergt verschiedene seltene Vogelarten.

Harireh, der historische Stadtteil von Kisch
Die Ruinen der frühislamischen Hafenstadt Harireh, ist eine der Attraktionen der Insel. Vor rund 800 Jahren war es ein wichtiger Hafen füt den Handel mit China und Indien.

Die unterirdischen Wasserkanäle (Kariz)
Im Nordwesten der Insel liegen die unterirdischen Wasserkanäle von Kisch (Kariz), die zu den Hauptattraktionen der Insel gehören.

Die Korralenriffe (Kolbeh-e Hur)
An der westlichen Küste der Insel liegt der Hur Kap. Das Wasser ist in diesem Bereich sehr klar und eignet sich zum Schnorcheln. Die Korallenriffe sind geschützt.

Der große Freizeitort Grand Pier Kisch (Steganlage)
Ein schooner und ruhiger Erholungsort ist der Freizeitort Grand Pier. Es verfügt über eine nachhaltig, durch iranische Architekten errichtete holzernen Steganlage. Das Areal ist 10.000 qm groß. Das Wasser ist dermaßen klar und trasparent, dass der Besucher die Lebewesen direkt im Wasser vom Steg aus beobaten kann.

Die Feigenbäume der Insel Kisch
Die Pappelfeigenbäume (Heiliger Feigenbaum) der Insel Kisch sind 500 bis 600 Jahre alt und von prächtiger Gestalt. Die Bäume befinden sich an verschiedenen Standorten auf der Insel. Der bekannteste Baum ist der Loor-Baum (Heiliger Feigenbaum).

This post is also available in: Englisch

error: Content is protected !!